Home Mobil-Menü

AWO-Seniorenzentrum Friedrichsfeld macht sich einen Namen: Elisabeth-Selbert-Haus

AWO Elisabeth-Selbert-Haus

Manch einer erinnert sich vielleicht noch an das Gesicht der deutschen Juristin und Politikerin: Elisabeth Selbert (1896-1986) zierte in den Achtziger Jahren die 120-Pfennig-Briefmarke. Die Kasselerin setzte sich dafür ein, den Satz „Männer und Frauen sind gleichberechtigt" im Grundgesetz zu verankern. Aufgrund ihres Engagements gelten Selbert und ihre Mitstreiterinnen Friederike Nadig, Helene Weber und Helene Wessel als die „Mütter des Grundgesetzes", und „ihr" Satz steht heute als Artikel 3 in der deutschen Verfassung.

AWO ESH

Am 30. April wurde das AWO Seniorenzentrum in Voerde-Friedrichsfeld während eines Festaktes offiziell in Elisabeth-Selbert-Haus umbenannt. Als Gast konnte auch Axel Selbert, der Enkel der Namensgeberin, begrüßt werden. KLXM Crossmedia unterstützte die AWO bei den Vorbereitungen und der Durchführung der Veranstaltung. Mehr Informationen unter www.awo-seniorendienste.de